Geschrieben am 02.02.2015

Neuer Termin für die Info-Veranstaltung

Nachdem am Montag die Informationsveranstaltung über die Zukunft der Krankenhäuser Calw und Nagold vorzeitig abgebrochen werden musste, steht nun der Ersatztermin fest: Am Montag, 9. Februar, will Landrat Helmut Riegger um 19 Uhr in der Gemeindehalle Stammheim in einen Dialog mit den Bürgern treten.

Während letzte Woche das Interesse an der gleichen Veranstaltung in Nagold mit knapp 100 Besuchern eher verhalten war, gesteht Landrat Rieger ein: „Ich habe für Calw mit mindestens doppelt oder dreifach so vielen Besuchern wie in Nagold gerechnet, aber nicht damit, dass die 450 Plätze im Landratsamt nicht ausreichen könnten. Für diese Fehleinschätzung möchte ich mich bei allen Bürgern entschuldigen, die den Weg ins Landratsamt umsonst auf sich genommen haben.“ Am neuen Veranstaltungsortsollte genügend Platz für alle Interessierten sein, die sich über die Planungsergebnisse zur Umsetzung des Medizinkonzepts „Szenarios 3plus“ informieren möchten. Dieses sieht in Calw neben einem Neubau den Abbau von annähernd der Hälfte der Betten, die Verlagerung der Orthopädie nach Nagold und weitere massive Kürzungen im Leistungsangebot vor. Folgender Ablauf ist vorgesehen: Nach einer Begrüßung durch Landrat Riegger gibt sein Stellvertreter Frank Wiehe einen Überblick über den Verfahrensablauf. Danach stellen Gutachter Jörg Risse von GÖK Consulting und Architekt Helmut Hauser die Umsetzungsplanung des Szenarios 3plus vor. Ebenfalls wird über die Idee des Calwer „Gesundheitscampus“ informiert. Danach können Fragen an die Anwesenden gestellt werden.

 

Calw Journal vom 30.01.2015

Hinterlassen Sie einen Kommentar

senden