Geschrieben am 06.11.2017

Thema des Tages — Hilfestellung

Ob im Nordschwarzwald, auf der Zollernalb oder an der Grenze zur Schweiz: Die KIiniklandschaft im Südwesten bleibt in Bewegung. Aktuell zu studieren — nur beispielsweise — in Lörrach,  in Albstadt oder in Calw. Dabei ist es richtig, dass die Landesregierung kein Schema F über die Regionen spannt. Vor Ort müssen passgenau Lösungen gefunden werden. Zur Wahrheit gehört aber auch: Die Landkreise stoßen mit dieser Aufgabe an ihre Grenzen. Demografie, medizinischer Fortschritt, Wirtschaftlichkeit und lokale Befindlichkeiten unter einen Hut zu bringen, ist eine Kunst, die niemand kann. Deshalb darf das Land Baden-Württemberg Kreise und Kommunen bei
dieser Mammutaufgabe nicht alleinlassen. Vielmehr sollte das Sozialministerium den Wandel stärker begleiten. Nicht mit Besserwisserei von oben. Aber mit Sachverstand und Hilfestellung.

von Hans-Peter Schreijäg

Schwarzwälder Bote, Titelseite vom 2.11.2017

Hinterlassen Sie einen Kommentar

senden