Geschrieben am 05.03.2021

För­der­zu­sa­ge für den Neu­bau des Kran­ken­hau­ses Calw

Die Lan­des­re­gie­rung hat am 2. März das Lan­des­kran­ken­haus­bau­pro­gramm 2021 be­schlos­sen. Der Ge­sund­heits­cam­pus Calw mit dem Neu­bau des Cal­wer Kran­ken­hau­ses ist mit ei­ner An­trags­sum­me von 68 Mil­lio­nen Eu­ro auf­ge­nom­men wor­den. Wel­cher För­der­satz zum Tra­gen kommt, das hei­ßt, wel­chen An­teil der ge­nann­ten Bau­kos­ten das Land über­nimmt, wird noch Ge­gen­stand von Ver­hand­lun­gen sein. Ak­tu­ell lau­fen auf dem Cam­pus­ge­län­de Er­schlie­ßungs­maß­nah­men. Der Bau­an­trag für den Neu­bau des Kran­ken­hau­ses ist in­zwi­schen ein­ge­reicht und der­zeit lau­fen die Werk­pla­nun­gen da­für. Wei­te­re Be­stand­tei­le des Cal­wer Ge­sund­heits­cam­pus sind ein Ge­bäu­de für das ZfP (Zen­trum für Psych­ia­trie), das Haus der Ge­sund­heit, ei­ne Kurz­zeit­pfle­ge des DRK und ein Park­haus. Die­se be­fin­den sich in der Ent­wurfs­pha­se zur Vor­be­rei­tung der Bau­an­trä­ge und die­se wer­den nach Fer­tig­stel­lung bei der Stadt Calw als zu­stän­di­ge un­te­re Bau­rechts­be­hör­de ein­ge­reicht.

Schwarzwälder Bote, Teil Nordschwarzwald vom 05.03.2021

Hinterlassen Sie einen Kommentar

senden